Grenzradeln.de
Close

1. Etappe: Völklingen – Perl

1. Etappe: Völklingen – Perl

Die erste Etappe von Völklingen bis Perl

Endlich geht es los. Heute um 9.30 Uhr ist die Tour gestartet. Wie geplant bin ich an meinem alten Arbeitsplatz, dem Alten Rathaus Völklingen, losgefahren. Begleitet von den guten Wünschen der Oberbürgermeisterin Christiane Blatt und des Ortsvorstehers Stephan Tautz konnte ich bei bestem Radlwetter die Tour beginnen.
Leider gab es dann doch noch einen kleines Malheur. Beim Auftragen des Sonnenschutzes habe ich leider eine Zecke entdeckt. Diese wurde zwar ordnungsgemäß entfernt, aber es bleibt doch immer ein wenig Sorge, dass es zu einer Entzündung kommt. Abwarten!
Dafür begann die Tour heute mit einer einfachen Etappe, genau das Richtige um sich warm zu fahren. Nach etwa 40 Kilometern konnte ich dann erstmals die wieder eröffnete Außengastronomie genießen. Auf der herrlichen Terrasse der Wackenmühle direkt an der Nied gab es das erste alkoholfreie Weizenbier und einen schönen Käseteller.
Frisch gestärkt konnte es dann weitergehen in Richtung Schengen, dem Ursprung des grenzenlosen Europas. Leider hat mein Navigationssystem mich durch ein derartiges Gestrüpp geführt, dass ich noch eine weitere Blessur davontragen musste. Da hat mich doch ein „wart ein bisschen Bäumchen“ festgehalten. Aber auch das wird heilen und ist morgen sicher schon vergessen.
Jetzt noch eine ganze Weile direkt an der Grenze durch das Künstlersymposium „Steine an der Grenze“ radeln – und schon bin ich fast an meinem Ziel, dem Hotel Greiveldinger in Perl. Eigentlich wollte ich noch etwas weiter, eben bis nach Schengen, ca 2 km vom Hotel entfernt, aber jetzt traue ich dem Wetter nicht mehr. Der Himmel hat sich total verfinstert und es donnert schon in der Ferne. Also – alles optimal gelaufen. Nun noch eine schöne Dusche und dann ein Abendessen mit einem guten Wein aus der Region. Hiernach höre ich vielleicht noch eine schöne Geschichte, die ich an dieser Stelle gerne nachtragen werde.

Noch eine kleine Ergänzung für diejenigen unter euch, die gerne bei der Spendenaktion für WBR teilnehmen möchten. Damit es später keine unnötigen Diskussionen gibt habe ich den Tachostand (1612 km) bei der Abfahrt fotografiert. Abgerechnet wird also alles was an Kilometern während der Tour gefahren wird. Also nicht nur die auf Komoot dokumentierten Kilometer. So wird es sicher etwas mehr werden.

Related Posts

2 thoughts on “1. Etappe: Völklingen – Perl

  1. Gundolf

    Moin Michael, tolles Projekt! Werde deine Reise verfolgen und wünsche dir stets schönes Wetter und immer genug Saft im Akku! Hau rein 😉
    LG Gundolf

  2. Ralf Herrmann

    Hallo Michael,

    tolles Projekt. Wünsch Dir viel Erfolg, immer Luft im Reifen, die Kette aufm Zahnrad, den Akku voll und viele „Tankstellen“ unterwegs

    Gruß Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.