Grenzradeln.de
Close

7. Etappe: Bochum – Münster

7. Etappe: Bochum – Münster

Die siebte Etappe von Bochum nach Münster

Lecker Cocktail trinken

Nach meiner anfänglichen Abneigung gegen Bochum, hat sich dann doch alles zum Guten gewendet. Auf dem Weg ins „Bermuda-Dreieck“, also dorthin, wo in Bochum das Leben tobt, bekam ich gleich einen Tisch in der Badalona Bar. Den Tisch teilte ich mit Julian und Julia. Das ergab gleich ein nettes Gespräch, das leider zu kurz war. Dann ging es aber nahtlos weiter, Serkar – der Inhaber der Bar, hat sich dann noch für Grenzradeln.de interessiert und einen richtig guten Drink spendiert.

Also konnte ich Bochum heute in Richtung Münster einigermaßen versöhnt verlassen, wenngleich die geplanten Schnellradwege und der Rückbau der zweispurigen Autostraßen zu exklusiven Radwegen wohl erst auf dem Papier existieren. Genug gejammert – das Wetter könnte mal wieder nicht besser sein (wenn Engel reisen), die Wege sind asphaltiert, der Blick wird von Kilometer zu Kilometer schöner.

Frühstücksterrasse Hotel Busche

Heute fahre ich die gesamte Strecke durch. Ich möchte in Münster ankommen und mich auf die Suche nach Börne und Thiel machen. Also fahre ich zügig durch und erreiche eine wunderschöne Altstadt. Jetzt freue ich mich, dass ich den ersten Ruhetag morgen hier verbringen werde. Erst mal Quartier beziehen. Auch hier habe ich die richtige Wahl getroffen. Das Hotel Busche am Dom ist genial. Hinter der historischen Fassade verbirgt sich ein kleines aber feines Hotel mit top modernen Zimmern. Der junge Mann an der Rezeption ist sehr freundlich und hilft, wo er kann – einfach ein Haus zum Wohlfühlen. Ganz besonders schön ist die wunderbare Terrasse des Hauses mit direktem Blick auf das Münster. Hier könnte man die Zelte länger aufschlagen. In unmittelbarer Nachbarschaft gibt es den großen und den kleinen Kiepenkerl. Im großen habe ich mich nach der schnellen Fahrt mit einem heimischen Schweineschnitzel gestärkt. Der Inhaber beteuert auf der Karte, dass die Tiere artgerecht gehalten wurden und aus der unmittelbaren Region kommen. Also muss ich doch sündigen und die vegetarische Idee zurückstellen.

Ähnliche Beiträge

1 thought on “7. Etappe: Bochum – Münster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.