Grenzradeln.de
Close

61. Etappe von Fischen-Weiler nach Lindau am Bodensee

61. Etappe von Fischen-Weiler nach Lindau am Bodensee

Ein ganz besonderer Ort

Die Alpe Dornach liegt auf 1000 Metern über dem Meer. Das Panorama ist einfach nur genial. Wer hier am Abend einen Tisch ergattert, kann sich wirklich glücklich schätzen. Wenn dann auch noch das Wetter mitspielt und die Gesellschaft so toll ist wie bei uns gestern, kann der Abend nur schön werden. So schön, dass ich zu guter Letzt sogar vergessen habe, ein Bild vom Alpenglühen zu machen. Und spät wurde es auch noch – bis wir dann wieder im Hotel waren, war es schon Mitternacht. Das ist ein Grenzradler nicht mehr gewöhnt.

Dementsprechend schwer ist das Aufstehen heute morgen gefallen. Aber irgendwie haben wir es dann doch noch geschafft und waren um 9.30 Uhr auf der Strecke. Gut, die war heute eigentlich nicht besonders anspruchsvoll, da überwiegend flach. Aber 70 km in sengender Hitze sind dann doch anstrengend. Und eine Bergfahrt gab es vor Scheidegg auch noch, die in die Beine ging.

Nach einer ausgedehnten Abfahrt durch Österreich musste ich feststellen, dass es Zeit wird, die vorderen Bremsbeläge zu wechseln. Leider habe ich keine Zange dabei und muss demnächst doch wieder einen Service aufsuchen. Da hatte ich gehofft, dass ich mir dies bis nach Hause sparen kann. Sei’s drum – was gemacht werden muss, muss halt gemacht werden.

Beim Grenzübertritt ist mir aufgefallen, dass ich heute wohl auch den Bayernteil der Tour beenden werde. Für Weißwürste ist es zu spät – die müssen vor dem Mittagsgeläut gegessen werden. Schade – so habe ich die ganze Zeit in Bayern die Weißwurst verschmäht -unverzeihlich.

Im schönen Lindau wohnen wir auf der Insel – dem schönsten Teil des Ortes. Mal schauen, was die vielen Restaurants zu bieten haben.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.